Schulterblatt Schmerzen

Schulterblatt Schmerzen

Schulterblatt Schmerzen
Schulterblatt Schmerzen-1

Schulterblatt Schmerzen behandeln

Schulterblatt Schmerzen behandeln

Das Schultergelenk ist neben dem Hüftgelenk das beweglichste Gelenk des Menschen, da es sich um ein Kugelgelenk handelt. Genauso wie Hüftschmerzen führen Schulterblattschmerzen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer eingeschränkten Mobilität. Die Ursache dieses Problems und die Ursache akuter und chronischer Schulterschmerzen resultiert häufig aus einer instabilen Körpermitte sowie aus alltäglichen Schon- und Fehlhaltungen. Diese können sich sehr negativ auf das Schulterblatt auswirken, da es als Teil des Schultergelenks aus einem komplexen Zusammenspiel aus Muskeln, Bändern, Sehnen und Knochen besteht und mit diesen interagiert.

Sie wollen Ihre Schulterblatt Schmerzen möglichst nebenwirkungsfrei und ohne Medikamente behandeln lassen? Dann gehen Sie dem “Verursacher” Ihrer Beschwerden mit einem ganzheitlichen Therapieverfahren auf den Grund. Unsere Doctors und Masters of Chiropractic entwerfen Ihnen einen individuellen Masterplan, der die Beseitigung der Ursache Ihrer Beschwerden mittels Stabilisation, Kräftigung und Mobilisation Ihres Bewegungs- und Stützapparats zum Ziel hat. Durch geschickte Handgriffe und sanfte Justierungen gleiten Sie in den Händen unserer Therapeuten langsam von der “Korrekturphase” in die “Stabilisationsphase” zu Ihrem Ziel und anschließend kommen Sie im Idealfall während der “Präventivphase” in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle. Danach geben wir Ihnen (auf Ihren Wunsch) einfache Übungen mit auf den Weg, mit denen Sie eigenständig in Bewegung bleiben können.

Anatomie und Funktion des Schulterblatts

Das Schulterblatt (Scapula) ist ein platter und dreieckiger Knochen, der beim Menschen zweimal (linke und rechte Schulter) vorkommt und vollständig von Muskeln, Bändern und Faszien umgeben ist. Dabei bildet das “Blatt” mithilfe zweier Gelenkverbindungen zur Clavicula (Schlüsselbein) und dem Humerus (Oberarmknochen) den hinteren Teil des menschlichen Schultergürtels. Dieser Gürtel stellt gemeinsam mit den Schlüsselbeinen eine Verbindung zum Brustbein her, während sich das Schulterblatt durch folgende Bestandteile kennzeichnet:

  • Zwei Flächen: die Rückenfläche (facies dorsalis) und die den Rippen zugewandte Fläche (facies ventralis)
  • Drei Ränder: Margo superior (oberer Rand), - lateralis (seitlicher Rand) und - medialis (zur Körpermitte gelegener Rand)
  • Drei Winkel: Angulus superior (obere Ecke), - lateralis (seitlicher Winkel) und - inferior (untere Ecke)

Die Hauptaufgabe des Schulterblatts besteht in der Aufhängung und Befestigung der Oberarme. Zudem ermöglicht das Schulterblatt den Oberarmknochen eine umfangreiche Bewegungsfreiheit und dient als Ansatzpunkt der Rotatorenmanschette, die ebenfalls für zahlreiche Bewegungsvorgänge verantwortlich ist. Deshalb ist das gesamte Schultergelenk das komplexeste und mobilste Gelenk des Körpers, das sehr empfindlich auf Verletzungen reagiert.

Schulterblattschmerzen – Ursachen und Auslöser

Selten liegt die Ursache für Schulterblattschmerzen im Schulterblatt selbst, sondern in der umliegenden Muskulatur. Häufig werden muskuläre Verspannungen diagnostiziert, die als verklebte Faszien im faszialen Netzwerk des gesamten Körpers auf “Triggerpunkte” hindeuten. Dadurch sind Beschwerden von Kopf bis Fuß lokalisierbar, die systematisch mit Schulterblattproblemen in Verbindung stehen können. Allerdings kann ein vermehrter und deutlich wahrnehmbarer Schmerz aus der Scapula auch auf folgende Ursachen hinweisen:

  • Muskelverspannungen in der Rotatorenmanschette
  • Ausgekugeltes Schultergelenk
  • Rotatorenmanschetten-Syndrom (bakterielle Entzündungen und Degenerationen)
  • Rheumatische Erkrankung
  • Eingeklemmter Nerv
  • Frozen Shoulder / Schultersteife (degenerierende Schultergelenkkapsel)
  • Kalkschulter, die starke Beschwerden durch Kalkdepots auslösen kann
  • Impingementsyndrom (Oberarmkopf und Schulterdach stoßen aufeinander)
  • Überkopfarbeiten, Überbelastungen und einseitige Belastungen (Falsches Heben und Tragen schwerer Lasten)
  • Ein generell schlecht ausgerichteter Bewegungsapparat
  • Bewegungsmangel und degenerative Veränderungen
  • Unfälle, Traumata und Sportverletzungen
  • Skoliose, die zu einer Fehlstellung des Schulterblattes führen kann
  • Ausstrahlende Schmerzen, die zum Beispiel von einem Schleudertrauma, HWS-Syndrom oder BWS-Syndrom ausgehen

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie direkt online Ihren ersten Wirbelsäulenscan. Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich für Neupatienten möglich ist, da alle weiteren Behandlungen ohne festen Termin erfolgen.

Online-Terminanfrage

Symptome von Schulterblatt Schmerzen

Akute und chronische Schmerzen im Schulterblatt können zugleich mit Rückenschmerzen im oberen Rücken und Missempfindungen wie Kribbeln oder Taubheit einhergehen, die eventuell auch bis in Arme und Finger ziehen. Da das Schultergelenk den größten Bewegungsspielraum für Muskeln, Sehnen und Bänder ermöglicht, ist in diesem Bereich das Risiko für Bewegungseinschränkungen besonders hoch. Neben der eingeschränkten Mobilität können sich aber auch folgende Symptome bemerkbar machen:

  • Schulterblattkrachen (Knack- und Knirschgeräusche, die allerdings auch normal sein können)
  • Muskelzittern und Muskelschwäche
  • Muskuläre Verspannungen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Hämatome, Schwellungen und Prellungen
  • Ausstrahlender Schmerz bis in den Hals und/oder die Brust
  • In seltenen Fällen über einen längeren Zeitraum Taubheit und Lähmung

Hinweis: Viele dieser Symptome können auch nur einseitig rechts oder links, bzw. an beiden Schulterblättern gleichzeitig oder abwechselnd auftreten. Eine häufige Ursache sind dabei Fehlstellungen in der Wirbelsäule, die Dysbalancen in der gesamten Muskulatur begünstigen. Deshalb liegt der Auslöser meist “tiefer” versteckt und ist manchmal sogar in der Lendenwirbelsäule oder dem Becken vorzufinden. Das ist zum Beispiel bei einem Beckenschiefstand der Fall, bei dem oft auch eine Beinlängendifferenz diagnostiziert wird, die zu einer einseitigen Schiefstellung des Schulterblatts führt.

Diagnose

Probleme mit den Schulterblättern sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Unsere Doctors und Masters of Chiropractic können Ihnen genau erklären, welche Nachteile eine eingeschränkte Schultermobilität mit sich bringt. Deshalb setzen wir in unserer Praxis auf eine flexible und breit gefächerte Herangehensweise, bei der wir nicht nur Ihr Schulterblatt, sondern Ihre gesamte Wirbelsäule gründlich untersuchen.

Bei der Erstuntersuchung setzen wir auf Gründlichkeit und überlassen nichts dem Zufall. Wir verwenden modernste Technologie bei Ihrer Untersuchung und Aufklärung, wie auch jahrzehntelanges Know-How. Im Anschluss erhalten Sie ein Komplettbild Ihrer aktuellen Körperverfassung. Sie erfahren in verständlicher Form, ob und wo es Irritationen oder Blockaden in Ihrem Nervenfluss gibt und wie diese sich in Beschwerden äußern. In einem persönlichen Aufklärungsgespräch bekommen Sie von uns detailliert und fachkundig alle wichtigen Daten zu Ihrem Energiehaushalt, Ihren Ausprägungen an Muskelverspannungen, möglichen Nervenfehlfunktionen u. v. m. vermittelt. Rückfragen sind ausdrücklich erwünscht, um gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche, individuelle Behandlung zu planen, in der Sie den roten Faden Ihres Behandlungsplans jederzeit nachvollziehen und verstehen.

Schulterblatt Schmerzen vorbeugen – was hilft?

Bei akuten Schmerzen empfiehlt sich oftmals der Einsatz von Kälte. Bedenken Sie jedoch, dass Ihnen unsere Therapeuten nur in der Praxis den besten und sichersten Rat geben können, der zu einer nachhaltigen Prävention beiträgt. Ob Sie nun ein Kühlpad auf die betroffene Stelle legen oder sich in ein warmes Bad legen, hängt auch von Ihrem spezifischen Krankheitsbild ab. Als Faustregel gilt: Bei Entzündungen sollten Sie kurzfristig auf Kälte zurückgreifen und bei Verspannungen auf Wärme. Stehen Sie jedoch mit einem studierten Chiropraktiker in Kontakt, kann dieser Ihnen stets auf Sie zugeschnittene Maßnahmen empfehlen.

Mit den folgenden Tipps geben wir Ihnen allgemeingültige Ratschläge auf den Weg, die die Aufrechterhaltung eines kräftigen Schulterblatts unterstützen können:

  • Ergonomischer Arbeitsplatz
  • Den Hörer Ihres Telefons oder das Smartphone nicht zwischen Schulter und Ohr einklemmen
  • Gleichgewichtsübungen für ein horizontales und gerades Schulterblatt
  • Überkopfarbeiten und -sportarten reduzieren bzw. vermeiden
  • Stressminimierung und Balance (z. B. durch Yoga, Pilates und Co.)
  • Bei Krafttraining sanfte Warm-Ups und Cool-Downs praktizieren (zB. Schattenboxen in ruhigem Tempo)
    Aktive Bewegungen in den Alltag integrieren
  • Übungen für den oberen Rücken ausführen
  • Den Brustmuskel dehnen, um den Gegenspieler des Schulterblatts zu kräftigen (u. a. Brustwirbelsäule und Brustkorb)
    Die innerhalb Ihrer Therapie in unserer Praxis vermittelten Übungen langfristig zu Hause anwenden.

Schulterblatt Schmerzen Behandlung bei American Chiro Care in Bonn

Sie wollen sich entspannt zurücklehnen und möglichst beschwerdefrei durch das Leben gehen? Für viele Patienten ist das aufgrund von Verkrampfungen, Verspannungen oder Entzündungen im Bereich des Schulterblattes nicht möglich. Deshalb setzen unsere Doctors und Masters of Chiropractic alles daran, damit Sie langfristig und nachhaltig von Ihrem persönlichen Höchstmaß an Lebensqualität profitieren. Verschaffen Sie sich (wie viele andere Patienten) bei Ihrem Ersttermin einen genauen Eindruck über unsere Fachkompetenz, unsere gemütlichen Räumlichkeiten und unsere Praxis-Atmosphäre und erhalten Sie zudem – mit Sicherheit für Sie – überraschende Einblicke.

Wenn sich unsere erfahrenen Doctors und Masters of Chiropractic nicht von Anfang an absolut sicher sind, dass wir Ihnen helfen können, lassen wir Sie jedoch nicht mit leeren Händen zurück. Dann bekommen Sie wertvolle Empfehlungen an die Hand, durch die Sie die beste alternative Therapie für sich finden können. Behalten Sie aber im Blick, dass eine professionelle chiropraktische Behandlung nicht nur isolierte Probleme – wie Schulterschmerzen – ins Visier nimmt, sondern ganzheitlich bei den Ursachen ansetzt. So können Sie beispielsweise auch anderen Erkrankungen wie einem Bandscheibenvorfall oder einer Arthrose in der Wirbelsäule effektiver vorbeugen. Wenn Sie wissen wollen, ob diese Behandlungsform die richtige für Sie ist, kontaktieren Sie uns und wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie direkt online Ihren ersten Wirbelsäulenscan. Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich für Neupatienten möglich ist, da alle weiteren Behandlungen ohne festen Termin erfolgen.

Online-Terminanfrage