Krankheitssymptome der Wirbelsäule

Krankheitssymptome der Wirbelsäule

symptome rücken

Patienten jeder Altersstufe und mit unterschiedlichster “Lebensgestaltung” können mittels amerikanischer Chiropraktik behandelt werden. Bei Babys handelt es sich oft um biomechanische Störungen wie z.B. nach schwierigen Geburten oder Schieflagen. Dies kann sich in Bewegungseinschränkungen des Kopfes zeigen oder durch kontinuierliches Schreien. Wenn es um eine Fehlstellung geht, ist diese meist sehr schnell behoben, da sie bei Babys nie alt sein kann.

Bei unseren Patienten im Kleinkinder- und Jugendlichen-Alter geht es oft um "Unfälle" des täglichen Lebens oder um Fehlstellungen bedingt durch mangelnde oder einseitige Bewegung. Unsere “erwachsenen” Patienten haben wiederum meist andere “Behandlungsschwerpunkte”.

Bei unseren Patienten, die sportlich sehr aktiv sind oder gar Sport als Hauptberuf betreiben, handelt es sich meist um Tennis- oder Golfarme oder um Fehlstellungen, verursacht durch extremer körperlicher Anspannung. Aber auch Knie- oder Hüftschmerzen durch Abnutzung der Gelenke bei unseren Patienten im “goldenen Alter” können erfolgreich mit amerikanischer Chiropraktik behandelt werden. Aber auch Schwangere können behandelt werden – egal in welchem Schwangerschaftsmonat.


Unser Nervensystem – lebensnotwendig

Dieser Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass über die Justierungen Einfluss auf das [autonome] Nervensystem genommen werden kann. Dieser Teil des Nervensystems versorgt unsere Organe eigenständig ohne unser Zutun. Es verläuft zu seinem Schutz im Wirbelkanal innerhalb der Wirbelsäule und garantiert die lebenswichtige Kommunikation zwischen Gehirn und Körper. Die ganze Interaktion mit unserer Umwelt über die Sinnesorgane geschieht zudem über unser Nervensystem.


Ein eingeengter Nerv sendet (auf Dauer) immer Signale

Zwischen zwei Wirbeln tritt jeweils links und rechts ein Spinalnerv aus. Wird ein Spinalnerv eingeengt und in seiner Funktion gestört, kann es unter anderem – in Abhängigkeit des von ihm versorgten Gebietes – zu folgenden Beschwerden kommen:

  1. Haut: Brennen, Kribbeln, Ameisenlaufen, Einschlafen, etc.
  2. Muskeln: Verspannungen, Schmerz, Verhärtungen, Verkürzungen, etc.
  3. Gefäße: Minderdurchblutung, Sauerstoffmangel, Übersäuerung, Schmerz, etc.
  4. Organe: z.B. je nach Gebiet Abgeschlagenheit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Reizmagen, Verstopfung, Blasenschwäche, etc.

Weitere mögliche Symptome von Fehlstellungen: Kiefergelenkbeschwerden (Craniomandibuläre Dysfunktion)

Das Kiefergelenk ist Teil des Schädels und steht in direkter Verbindung zur Halswirbelsäule und den Schultergelenken. Wenn das Kiefergelenk nicht richtig positioniert ist, kann die Kau-Muskulatur sich verspannen und Kopfschmerzen hervorgerufen, die sich vor allem im Schläfenbereich zeigen.

Durch den engen Bezug zu den Schädelknochen können auch Kopfschmerzen im Bereich der Augen auftreten. Nicht selten verursacht eine Fehlstellung des Kiefergelenks Druck auf dem Ohr, Schwindel oder Schluckbeschwerden.

Hier ist Kooperation mit dem Zahnarzt oder Kieferorthopäden wichtig, um unterschiedliche Bisssituationen am Kiefergelenk optimieren zu können.

skelett körper

ADS/ADHS

Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit oder ohne Hyperaktivität ist eine Entwicklungsstörung, die schon in der frühen Kindheit oder sogar vor der Geburt entsteht und in vielerlei kritischen Phasen des späteren Lebens anhalten kann.

Kinder mit ADS und ADHS haben oft als Kernprobleme:

  • Konzentrationsstörungen oder Probleme mit der Aufmerksamkeit (Lernschwäche)
  • Impulsivität oder Schwierigkeiten mit der Beherrschung oder Bremsung von Impulsen
  • Hyperaktivität oder Überbeweglichkeit und Probleme beim ruhig Sitzen

Bettnässen

Wenn ein Kind über 5 Jahre mindestens 2 Nächte im Monat den Urin nicht einhalten kann, spricht man von Bettnässen. Es gehört zu den häufigsten Beschwerden im Kindesalter und tritt weder durch zu viel oder zu spätes Trinken auf, noch durch zu tiefes Schlafen.


Interaktive Wirbelsäule

Sehen Sie bei unserer interaktiven Wirbelsäule, welcher Wirbelkörper [bzw. der dazugehörige Spinalnerv] welche Beschwerden auslösen kann. Übrigens kann dieser Weg auch in die andere Richtung funktionieren: ein auf Dauer geschädigtes Organ zeigt sich irgendwann dann auch als Verlagerung (Fehlstellung) an der Wirbelsäule.


zur interaktiven Wirbelsäule