Beckenschiefstand

Beckenschiefstand

Beckenschiefstand
Beckenschiefstand

Beckenschiefstand mit amerikanischer Chiropraktik behandeln

Beckenschiefstand mit amerikanischer Chiropraktik behandeln

Zwei Drittel aller Erwachsenen leiden unter einem Beckenschiefstand. Die Erkrankung wird jedoch aufgrund ihres häufig symptomlosen Verlaufs selten erkannt. Dabei treten Beschwerden und veränderte Gangbilder in den meisten Fällen erst auf, wenn der Schiefstand mehr als zwei Zentimeter beträgt. Die Wirbelsäule kann in diesem Bereich die Fehlstellung problemlos ausgleichen, auch wenn es dabei zu einer Beinlängendifferenz kommt.

Was viele nicht wissen, aber ein Nachteil sein kann: Einlagen zur Erhöhung des verkürzten Beins. Insofern die unterschiedliche Beinlänge nicht durch ein Traumata oder Unfall bedingt ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Beine mithilfe chiropraktischer Maßnahmen wieder ausgeglichen werden können, indem der Beckenschiefstand justiert wird. Für eine genauere Diagnose mit konkreten Behandlungsaussichten sollten Sie sich jedoch von unseren professionellen Masters und Doctors of American Chiropractic beraten lassen. Mittels ihrer eingehenden Untersuchung und ihren erfahrenen Blicken definieren unsere Therapeuten Ihren aktuellen Körperzustand, um für Sie einen individuellen und erfolgreichen Behandlungsplan zu entwerfen.

Anatomie und Funktion des Beckens

Der Mensch verfügt über ein kleines und großes Becken (Pelvis minor und Pelvis major), die sich unterhalb des Bauchs und über den Beinen befinden. Zudem bezeichnet das knöcherne Becken den Beckengürtel bzw. -ring, der sich aus zwei Hüftbeinen und einem Kreuzbein zusammensetzt. Die Hüftbeine kennzeichnen sich anatomisch wie folgt:

  • Darmbein
  • Sitzbein
  • Schambein

Im Alter von etwa 15 Jahren wachsen diese drei Beine der Hüfte jeweils links und rechts in der Region der Hüftgelenkpfanne (Acetabulum) zu einem durchgängigen Hüftbein zusammen. Die Pfanne trifft auf den oberen Kopf des Oberschenkelknochens und bildet dadurch das Hüftgelenk. Da ein Beckenschiefstand zu einer falschen Position der jeweiligen Knochen und Gelenke führen kann, klagen Betroffene häufig über Hüftschmerzen.

Der knöcherne Beckenring sorgt als “Fundament” und Hauptstütze der Wirbelsäule für einen festen Halt und Stabilität. Deshalb ist es mit dem Iliosakralgelenk fest verbunden und selbst nur wenig flexibel. Innerhalb des Rings befinden sich Organe, welche durch den trichterförmigen Beckenboden (bestehend aus Faszien und Muskeln) an Ort und Stelle bleiben. So befinden sich unter anderem die folgenden Beckenorgane in einer geschützten Lage:

  • Rektum
  • Harnblase
  • Geschlechtsdrüsen
  • Gebärmutter, Eierstöcke und Vagina (Frau)
  • Prostata (Mann)

Ursachen eines Beckenschiefstandes

Viele fragen sich, wie ein Beckenschiefstand ausgelöst wird. In den meisten Fällen liegt bereits bei Neugeborenen eine leichte Verlagerung des Beckens vor. Diese löst eher selten bis gar keine Beschwerden aus. Es lohnt sich dennoch frühzeitig mit Ihrem Kind zum amerikanischen Chiropraktiker zu gehen, da sich die schiefe Position im Laufe des Lebens weiter verschlechtern kann. Eine Hauptursache ist die funktionelle Beinlängendifferenz. Das bedeutet, dass ein Bein über mehrere Monate oder Jahre stärker beansprucht wird als das andere. Neben den funktionellen Störungen tauchen unter anderem noch ähnliche und weitere Auslöser auf:

  • Eine Skoliose und andere Wirbelsäulenfehlstellungen
  • Fehl- und Schonhaltungen im Alltag
  • Bewegungsmangel und Degenerationen
  • Einseitige Belastungen
  • Angeborene Wachstumsstörungen (Osteochondrodysplasien)
Hinweis: Selten kommt es vor, dass die Ursache verschiedener Beinlängen von reeller (anatomischer / angeborener) Natur ist. In diesem Fall wachsen die Knochen nicht gleich lang. Eine Wachstumsstörung kann sich auch erst bei Jugendlichen zeigen, die zum Beispiel unter Infektionen, Nährstoffdefiziten oder Tumoren leiden.

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie direkt online Ihren ersten Wirbelsäulenscan. Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich für Neupatienten möglich ist, da alle weiteren Behandlungen ohne festen Termin erfolgen.

Online-Terminanfrage

Symptome eines Beckenschiefstands

Da sich das Becken im Körper sehr zentral befindet, kann eine erhebliche Fehlposition ausstrahlende Schmerzen über die Knie bis hin in den Fuß und sogar den Kopf verursachen. Der vielmals beobachtete Beinlängenunterschied führt oftmals zu einseitigen Belastungen, die auf einer Körperhälfte mehr spürbar sind als auf der anderen. Neben muskulären Dysbalancen und Fehlhaltungen zeigen sich bei Patienten häufig weitere Symptome:

Da sich die inneren Organe rund um den Beckenbereich befinden, können ebenfalls Bauch-, Darm- und Blasenprobleme auftreten. Erste Anzeichen lassen sich beispielsweise durch unseren Insight Millennium Scanner® überprüfen, der auffällige Nervenirritationen, muskuläre Verspannungen und einen gestörten Energiehaushalt ausfindig machen kann. So können wir bei der Behandlung noch gezielter auf Ihr individuelles Beschwerdebild eingehen.

Diagnose Beckenschiefstand – wie erkennen?

Für eine Fehlposition der Beckenknochen können Sie erste Anzeichen selbst erkennen, wenn Sie in den Spiegel schauen. In diesem Fall steht möglicherweise ein Hüftknochen höher als der andere oder die Schulterblätter befinden sich auf unterschiedlicher Höhe. Zudem ist von hinten häufig eine seitliche Wirbelsäulenverkrümmung oder ein Hohlkreuz zu beobachten. Das Becken kann – bei einem Beckenschiefstand – eventuell auch einseitig zu weit nach vorne bzw. nach hinten gekippt sein.

Unsere Doctors und Masters können einen Beckenschiefstand leicht identifizieren, da sie mit ihren geschulten Blicken auch die daraus resultierenden Fehl- und Schonhaltungen erkennen. Mit modernster NASA-Technologie – wie im Gesundheitsprogramm der Astronauten – zeigen wir Ihnen objektive und verlässliche Daten zu Ihrem Energiehaushalt, Ihrem Muskeltonus und mehr an. Ist in Ihrer Wirbelsäule ein “Knick im Hauptinformationskabel” vorhanden, dann die Folge ein sehr unwirtschaftlicher Energiehaushalt sein, weshalb Sie einen hohen Energieverbrauch im Ruhezustand haben. Das heißt: Leistungsabfall, Abgeschlagenheit oder gar chronische Müdigkeit können die Folge sein.

Was tun bei einem Beckenschiefstand?

Wenn die Schieflage Ihres Beckenbereichs von funktioneller Natur ist, können Sie nach unseren justierenden Behandlungen mit weiteren Mitteln für die korrekte Positionierung Ihrer Beckenknochen- und Gelenke sorgen. Gelenkschonende und sanfte Methoden sind unter anderem:

  • Aufrechte Haltung im Alltag einnehmen (beim Sitzen und Stehen)
  • Gesund schlafen (am besten auf dem Rücken)
  • Ausdauersport für einen gut trainierten Beckenboden
  • Fahrradfahren, Joggen und Schwimmen
  • Gymnastik, Pilates und Yoga
  • Tanzen, Reiten, Inlineskating und Eislaufen
  • Unsere allgemeinen Begleitübungen praktizieren
  • Die von uns persönlich gezeigten und auf Ihren Körper zugeschnittenen Übungen regelmäßig ausführen

Beckenschiefstand mittels amerikanischer Chiropraktik behandeln

Die professionelle amerikanische Chiropraktik verzichtet auf Operationen, Medikamenten, Bestrahlungen, Injektionen und künstlichen Schuherhöhungen, denn während der Therapie geben wir unseren Patienten Hilfsmaßnahmen zur Selbsthilfe mit auf den Weg. Sobald Sie die Stabilisierungsphase durch unsere therapeutische Behandlung erreicht haben, bekommen Sie von uns ein individuelles Übungsprogramm an die Hand. Hiervon wird nicht nur Ihr Beckenbereich profitieren, sondern auch Ihre gesamte Körpermitte und Ihr Bewegungsapparat. Mit viel Wärme und Nähe behandeln wir seit über 10 Jahren jeden, vom Säugling bis hin zum Hundertjährigen, denn unsere schonenden Behandlungstechniken eignen sich hervorragend für jede Altersgruppe.

Falls Ihr Beckenschiefstand eine schwerwiegende Form aufweist und wir Ihnen mit unseren Methoden nicht helfen können, empfehlen wir Ihnen gerne einen anderen Spezialisten. So können Sie sicher gehen, dass Sie nicht umsonst Geld und Zeit investieren. Gute Absprachen machen bekanntlich gute Freunde. Mit dem neuesten Equipment und dem professionellen Fachwissen bieten Ihnen unsere studierten Doctors und Masters die bestmöglichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche chiropraktische Behandlung. Ihre Gesundheit liegt uns nämlich sehr am Herzen.

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie direkt online Ihren ersten Wirbelsäulenscan. Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich für Neupatienten möglich ist, da alle weiteren Behandlungen ohne festen Termin erfolgen.

Online-Terminanfrage