Müdigkeit loswerden

Jeder kennt dieses lästige Gefühl: Die Augen werden schwerer, der ganze Körper will schlafen und der Mund öffnet sich von alleine, um zu gähnen – man wird müde. Das Müde-Sein ist kein Problem und etwas Normales, wenn dieser Zustand nicht dauerhaft anhält und zum Leistungsabfall oder zur Abgeschlagenheit bzw. Erschöpfung führt. In unserem heutigen Blogartikel haben wir für Sie alles Wissenswerte, inklusive besten Tipps und Tricks, rund um das Thema Müdigkeit zusammengestellt.

Müder Mann sitzt auf der Bettkante

Ursachen der Müdigkeit

Es gibt zahlreiche Ursachen der Müdigkeit. Besonders interessant sind die Ursachen der chronischen Müdigkeit, wenn ein Mensch sich dauerhaft abgeschlagen fühlt und unter Leistungsabfall, sowohl geistig als auch körperlich, leidet. Dabei unterscheidet man zwischen den krankheitsbedingten sowie den allgemeinen Ursachen der Müdigkeit.

Krankheitsbedingte Ursachen der Müdigkeit

Wie der Name schon sagt, liegen den krankheitsbedingten Ursachen der Müdigkeit bestimmte Krankheiten zugrunde. Häufig sind es Infektionen, wie z. B. eine Grippe. Das Immunsystem ist an seiner Belastungsgrenze und man wird schnell müde. Außerdem können:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Blutarmut
  • Psychische Erkrankungen
  • Nervenblockaden sowie Fehlstellungen der Wirbelsäule
  • und Migräne

… zu den Ursachen der Müdigkeit zählen.

Allgemeine Ursachen der Müdigkeit

Neben Krankheiten existieren zahlreiche allgemeine Ursachen der Müdigkeit. Die häufigste davon ist bekanntlich der dauerhafte Schlafmangel. Die Ruhephasen, die der menschliche Körper zur Regeneration braucht, sind in diesem Fall zu kurz, was zur Abgeschlagenheit und zum Leistungsabfall führt.
Bewegungsmangel sowie eine ungesunde Ernährung stehen auf dem zweiten Platz der Müdigkeits-Verursacher. Dadurch, dass bei einer kalorienreichen oder sehr fetten Mahlzeit das Blut mehr in die Verdauungsorgane strömt, werden andere Organe, wie z.B. das Gehirn, weniger mit Sauerstoff versorgt, was Müdigkeit verursacht. Außerdem beinhalten kalorienreiche Mahlzeiten häufig zu viel Zucker und zu wenig Vitamine, was auch Müdigkeit auslösen kann.
Ansonsten sorgt eine abgestandene Luft im Arbeitsraum oft für ein Gefühl der Müdigkeit.
Doch es gibt nicht nur körperliche, sondern auch geistige Ursachen der Müdigkeit. So verursacht Stress im Privaten und Beruflichen auf Dauer Müdigkeit.
Ein häufiger Grund, warum man im Laufe des Tages müde wird, ist ein Mangel an Flüssigkeit, bzw. Wasser. Einen ausführlichen Artikel über Flüssigkeitsmangel und warum Sie mehr Wasser trinken sollten, finden Sie hier: „Flüssigkeitsmangel - Symptome und Folgen“

Eisenmangel und Müdigkeit

Eisen ist ein wichtiges Element für den menschlichen Körper. Er ist für die Versorgung der Zellen verantwortlich. Wenn der Körper viel zu wenig Eisen, beispielsweise über die Ernährung bekommt, nimmt die Zellarbeit aufgrund des Mangels ab, was der Mensch als Müdigkeit und Abgeschlagenheit empfindet. Liegt ein Eisenmangel der Müdigkeit zugrunde, so können neben oben genannten Folgen auch Kurzatmigkeit, blasse Haut, Haarausfall sowie Infektionsanfälligkeit auftreten.
Um festzustellen, ob Ihre Müdigkeit ein Symptom des Eisenmangels ist, sollten Sie beim Arzt eine Blutprobe abgeben und die Ergebnisse und ggf. Therapien besprechen.

Folgen der Müdigkeit

Wird Müdigkeit zum Dauerzustand, so kann sie  schwere Folgen hervorrufen. Daher sollten Sie einen Therapeuten aufsuchen, wenn Ihre Müdigkeit und Abgeschlagenheit über einen mehrwöchigen Zeitraum anhält. Müdigkeit kann Folgen haben wie zB.:

  • Körperlicher Leistungsabfall
  • Geistiger Leistungsabfall
  • Motivationslosigkeit
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Stress

Diese Symptome können aber zu weiteren Folgen führen, die wiederum eigene negative Umstände mit sich bringen. So führt die Lust- sowie Motivationslosigkeit  beispielsweise zu ungesunder Ernährung. Außerdem fehlt dem Betroffenen die Lust, regelmäßig Sport zu treiben oder sich zu bewegen.

Tipps gegen Müdigkeit im Alltag

Nachfolgend haben wir für Sie wertvolle und wirksame Tipps gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit im Alltag zusammengefasst:

  1. Ausreichend Schlaf. Ein erwachsener Mensch sollte im Durchschnitt acht Stunden am Tag gut schlafen. Das Wort “gut” ist dabei ausschlaggebend, denn es bringt Ihnen nichts, acht Stunden zu schlafen, wenn Sie jede Stunde aufwachen oder kaum einschlafen können. Vor dem Zu-Bett-Gehen sollten Sie auf Kaffee sowie ausgiebiges Essen verzichten, da sich Ihr Körper durch den Verdauungsprozess nachts nicht ausruhen kann.
  2. Regelmäßiges und ausreichendes Lüften. Lüften Sie regelmäßig mindestens 10 Minuten Ihre Arbeitsräume! Besonders in den Büros, wo mehrere Leute gleichzeitig arbeiten, wirkt die Luft schnell “verbraucht” und verursacht Müdigkeit. Sie können auch während der Pause an die frische Luft gehen und ein paar Minuten tief ein- und ausatmen. Außerdem sorgt so eine aktive Pause für die Bewegung, die viele (Büro-) Angestellte brauchen!
  3. Wasser trinken. Setzen Sie sich ein Ziel, X Liter Wasser am Tag zu trinken. Am Anfang kann es schwer sein, direkt auf 2-3 Liter am Tag zu kommen, doch, wenn Sie zuerst ein kleineres Ziel setzen und dieses danach steigern, können Sie die empfohlene Tagesmenge von mindestens 1,5 Litern schnell erreichen.
  4. Kaffee und Energy-Drinks. Kaffee wird in vielen Büros als Lebenselixier bezeichnet, weil er effektiv wach hält und das Konzentrationsvermögen steigert. Tatsächlich helfen Kaffee bzw. Energy-Drinks, Müdigkeit schnell loszuwerden. Doch man sollte nicht vergessen, dass ein überhöhter Konsum dieser Getränke ungesund ist und süße Getränke dem Körper zwar kurzfristig einen Energieschub geben, der Blutzuckerspiegel im Anschluss jedoch rasant abfällt.
  5. Sport treiben. Bewegung ist das A und O für die Gesundheit jedes einzelnen Menschen. Mangelt es einem Menschen dauerhaft an Bewegung, so treten früher oder später Rückenschmerzen und sonstige Krankheiten auf. Denn: “Wer rastet, der rostet.”
  6. Gute Beleuchtung. Achten Sie darauf, dass Ihre Arbeitsräume gut beleuchtet sind, da Dunkelheit den Körper auf Schlaf vorbereitet. Ist keine gute Beleuchtung mit Tageslicht möglich, so sollte eine entsprechende künstliche Beleuchtung eingerichtet werden.
  7. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit. Wer sich die Zeit für eigene Gesundheitsvorsorge nicht nimmt, wird später dafür umso Zeit investieren müssen. Verschieben Sie Ihre Arzt- und Kontrolltermine nicht, denn wenn alles gut abgestimmt und gesund ist, dann fühlt man sich am leistungsfähigsten!
  8. “Wie man sich bettet, so liegt man!” Gute Matratzen und Kissen sind das “A und O”. Probieren Sie dazu gerne eins unserer Probekissen oder fragen Sie unsere Therapeuten diesbezüglich nach Ratschlägen.

Befolgen Sie unseren Tipps, so können Sie wach und fit durch den Tag kommen. Sollten Sie aber trotz ausreichendem Schlaf und allen anderen Maßnahmen immer noch unter Müdigkeit leiden, so zögern Sie nicht und konsultieren einen Therapeuten!

Wir behandeln Sie auch gegen Müdigkeit!

Termin online buchenDoctolib