Patient liegt auf der Behandlungsliege und wird von einem American Chiro Care Mitarbeiter massiert, um die Nackenverspannung zu lösen.

Nackenverspannung lösen

Nackenverspannungen können auf eine Vielzahl von Ursachen zurückgeführt werden. Oftmals lässt sich die Symptomatik auf langes Sitzen oder Stehen zurückführen bzw. auf Fehlhaltungen beim Sitzen oder Schlafen. Durch die Fehlbelastungen werden die entsprechenden Muskelpartien nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt, wodurch eine Störung des Stoffwechsels im Muskel verursacht wird und der Muskel sich dadurch schmerzhaft verhärtet. So kann auch eine Verspannung und Nackenschmerzen durch schweres und einseitiges Tragen ausgelöst werden. Falsches Tragen kann dazu führen, dass die Muskeln im Hals- und Nackenbereich überdehnt oder sogar gezerrt werden. Muskeln, die für die Entlastung der geschädigten Muskeln zuständig sind, werden durch die starke Belastung zu stark angespannt und es kommt zu Verspannungen im Nackenbereich. Die Ursache von Nackenverspannungen kann aber auch durch anhaltenden Stress verursacht werden. Durch die andauernde Belastung kommt es zu stressbedingten Muskelverspannungen. Zugluft, Übergewicht, Fehlstellungen der Wirbelsäule, beispielsweise bei einer Skoliose und Abnutzungserscheinungen, welche z.B. durch Arthrose hervorgerufen werden, können auch zu muskulären Verspannungen im Nackenbereich führen.

Häufige Ursachen von Nackenverspannungen – Ein kurzer Überblick

Nackenverspannungen sind oft eine Folge unseres Lebensstils und lassen sich auf folgende Ursachen zurückführen:

  • Bewegungsdefizit
  • einseitige Belastung
  • Fehl- oder Überbelastung durch das Tragen von schweren Gegenständen
  • Schlechte Körperhaltung
  • emotionaler Stress
  • Veränderungen an der Wirbelsäule oder Schäden an den Bandscheiben

Symptome von Nackenverspannungen

Durch Nackenverspannungen können verschiedene Symptomatiken auftreten. Zu den typischen Symptomen zählen:

  • eingeschränkte Beweglichkeit der Halswirbelsäule (steifer Nacken)
  • Schulterschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Schmerzen und Druck auf den Augen
  • Verschwommenes Sehen
  • Schmerzen und Durchblutungsstörungen in Armen und Händen

Extreme Nackenverspannungen vorbeugen

Starke Nackenverspannungen und die damit einhergehenden Schmerzen lösen sich nicht von allein. Verschiedene Maßnahmen und Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre Muskulatur zu lockern, um die Beschwerden nachhaltig einzudämmen und zu verbessern. Generell sollten Sie einige Dinge in Ihrem Alltag beachten und integrieren, damit es gar nicht erst zu extremen Nackenverspannungen und Nackenschmerzen kommt und der Besuch beim Arzt gar nicht erst notwendig wird. Dazu zählt:

  1. Treiben Sie Sport und bewegen Sie sich regelmäßig. Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Yoga wirken Verspannungen besonders gut entgegen.
  2. Arbeiten Sie an einer gezielten Kräftigung der Rücken- und Bauchmuskulatur.
  3. Achten Sie auf eine richtige Körperhaltung im Alltag und vor allem während Ihrer Arbeit. Hängen Sie nicht durch.
  4. Vermeiden Sie kalte Zugluft.
  5. Vermeiden Sie einseitiges schweres Tragen von Gegenständen und ruckartige Bewegungen.
  6. Achten Sie auf eine ausgeglichene Lebensweise und reduzieren Sie Ihr Stresslevel. Bauen Sie bewusste Entspannungsphasen in Ihren Alltag ein, damit Ihr Körper und Geist zur Ruhe kommen kann.  

Wenn Sie bereits einige dieser Tipps beachten und in Ihrem Alltag fest integrieren, minimieren Sie muskuläre Verspannungen, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen und vermeiden so, dass Nackenverspannungen zu einem wiederkehrendem Problem werden.

Nackenverspannung lösen durch Wärme und Massage

Eine Wärmebehandlung ist eine wirksame Soforthilfemaßnahme. Nackenverspannungen können durch eine Wärmebehandlung deutlich gelindert werden und Ihre Schmerzen im Bereich der Schulter und des Nackens wirksam reduzieren. Wärme sorgt dafür, dass die Muskulatur sich entspannt und regt die Durchblutung an. Heizkissen, Wärmeflaschen, Rotlichtbestrahlung und Wärmepflaster können eingesetzt werden, um Nackenschmerzen und Verspannung an der Schulter zu behandeln. Wärmepflaster lassen sich besonders leicht in den Alltag integrieren und unter der Kleidung verstecken. Auch ein warmes und entspannendes Bad eignet sich gut, um eine verspannte Muskulatur zu lockern. Massagen durch erfahrene Therapeuten erweisen sich bei extremen Nackenverspannungen auch als besonders effektiv, um akute Schmerzen schnell zu lindern. Falls es mal schnell gehen soll, massieren Sie sich vorsichtig selber. Neigen Sie Ihren Kopf dafür nach vorne und legen Sie beide Hände in den Nacken. Massieren Sie Ihren Nackenansatz leicht mit Ihren Fingerspitzen und gleiten Sie mit Ihren Händen langsam und sanft von Ihrem Nacken zu Ihren Schultern.

Dehnübungen gegen Nackenverspannungen

Langes Sitzen und eine gleiche Körperposition über Stunden hinweg führt zu Nackenverspannungen. Mobilisieren Sie Ihre Muskulatur und bauen Sie sanfte Dehnübungen in Ihren Alltag ein, sodass Ihr Nacken in Bewegung bleibt, sodass die Muskulatur sich erst gar nicht verhärten kann. Die Muskeln werden mit ausreichend Sauerstoff versorgt, wodurch Nackenverspannungen vorgebeugt werden.

So machen Sie es richtig: Für diese Übung stellen Sie sich aufrecht und gerade hin. Neigen Sie nun Ihren Kopf so weit zur rechten Seite, bis Sie ein leichtes Ziehen im linken Hals- und Nackenbereich verspüren. Sie können den positiven Effekt dieser Dehnübung erhöhen, indem Sie Ihre linke Hand anwinkeln und diese nach unten zum Boden strecken. Sie können nun mit Ihrer rechten Hand dem Kopf bei der Neigung nach rechts helfen, um die Übung intensiver auszuüben. Aber ziehen Sie keinesfalls den Kopf aktiv zur Seite. Führen Sie die Übung langsam und bewusst aus und vermeiden Sie ruckartige Bewegungen. Schauen Sie dabei nach links oben. Halten Sie die Position für ca. 20 Sekunden bis das Ziehen an der Seite langsam nachlässt. Danach wechseln Sie die Seite und wiederholen die Übung jeweils zweimal pro Seite. Achten Sie das Ihr Hals, Kopf und Arm auf einer Linie sind.

Die Nackenübung kann Ihnen dabei helfen, Ihren steifen Nacken zu entspannen und zu entlasten. Des Weiteren kräftigt es die Halsmuskeln und verbessert die allgemeine Beweglichkeit der Halswirbelsäule.

Übungen mit der Faszienrolle gegen Nackenverspannungen

Nackenverspannungen, die nicht durch eine Fehlstellung oder ein Trauma verursacht wurden, lassen sich auf Verklebungen oder Verhärtungen des Bindegewebes (Faszien) zurückführen. Diese Verklebungen oder Verhärtungen können Sie durch gezielte Übungen zu Hause lösen. Als Hilfsmittel dient Ihnen eine Faszienrolle, mit der sich verklebte Faszien durch gezielten Druck lösen lassen. Hierdurch werden Verspannungen und der Schmerz effektiv gelindert. Des Weiteren wird die Beweglichkeit Ihres Nackens bei regelmäßiger Anwendung verbessert und die Durchblutung Ihres Bindegewebes angeregt.

So machen Sie es richtig: Legen Sie sich hierfür auf den Rücken. Platzieren Sie die Faszienrolle mittig unter Ihrem Nacken. Bewegen Sie Ihren Kopf nun abwechselnd nach links und rechts. Üben Sie bei den Bewegungen einen leichten Druck mit Ihrem Nacken auf die Rolle aus. Konzentrieren Sie sich während der Übung auf eine gleichmäßige Atmung. Atmen Sie ruhig ein und aus. Nutzen Sie diese Übung, um 20 kontrollierte Wiederholungen durchzuführen. Durch die gezielte Übung mithilfe der Faszienrolle wird Ihre Nackenmuskulatur durchblutet und massiert, wodurch der Druck und das Spannungsgefühl im Nacken- und Schulterbereich reduziert wird.

Da die Nackenregion ein sehr empfindlicher Körperbereich ist, achten Sie stets darauf, die Übung langsam und vorsichtig durchzuführen. Anfänglich können die Übungen mit der Faszienrolle aufgrund der Verklebungen schmerzen. Je häufiger Sie diese Übungen jedoch wiederholen, desto besser wird die Ausführung der Übung und die Übung auch als angenehm empfunden.

Akute Nackenverspannung behandeln lassen

Übungen mit einer Faszienrolle sind sehr effektiv. Sie ersetzen aber keine Justierung wie bei einer Behandlung durch einen Arzt oder studierten Doc of Chiropractic. Führen Sie Sportübungen bei akuten Nackenverspannungen deshalb unterstützend zu einer professionellen Behandlung aus. Ganz wichtig ist es, handeln Sie bei den ersten Anzeichen von Nackenverspannungen und werden Sie aktiv, damit dieses Problem nicht chronisch wird.

Ihre Schulter ist verspannt, Sie leiden an Nackenschmerzen und Kopfschmerzen und fühlen sich insgesamt in Ihrer Beweglichkeit eingeschränkt? Sie möchten nicht nur die Verspannung bekämpfen, sondern auch den Ursachen an den Kragen gehen? Wir von American Chiro Care können Ihnen helfen! Nehmen Sie am besten noch heute mit uns per Mail oder Telefon Kontakt auf! Wir helfen Ihnen bei all Ihren Problemen und Fragen und geben Ihnen hilfreiche Tipps – damit Sie wieder glücklich und beschwerdefrei Ihren Alltag meistern können!

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie direkt online Ihren ersten Wirbelsäulenscan. Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich für Neupatienten möglich ist, da alle weiteren Behandlungen ohne festen Termin erfolgen.

Online-Terminanfrage
Termin online buchenDoctolib