Bandscheibenvorfall

Der Bandscheibenvorfall ist eine häufig vorkommende Erkrankung, die vor allem Bein- und Rückenschmerzen verursacht. Es handelt sich hierbei um eine Ausstülpung der Bandscheibe. Diese Ausstülpung drückt auf die Nerven und das kann wiederum Schmerzen verursachen.

Was genau ist ein Bandscheibenvorfall?

Ein Bandscheibenvorfall oder Prolaps entsteht, wenn die Bandscheibe ihre Geschmeidigkeit verliert. Die Scheibe, die wie ein „Stoßdämpfer“ in der Wirbelsäule funktioniert, kann dann bestimmte Bewegungen nicht mehr gut abfangen. Demzufolge entstehen Risse in der Außenseite der Scheibe, wodurch sich der weiche Kern nach außen stülpen kann. Wenn dies passiert, spricht man von einem Bandscheibenvorfall. Es wird zwischen drei Arten des Bandscheibenvorfalls unterschieden:

  • Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule

  • Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule

  • Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule

Die Bandscheibenvorfälle in den verschiedenen Bereichen können zu unterschiedlichen Symptomen wie beispielsweise Schmerzen in diversen Körperteilen und Organen führen.

Symptome bei einem Bandscheibenvorfall

Die Symptome eines Bandscheibenvorfalls sind unterschiedlich je nachdem, wo sich der Bandscheibenvorfall ereignet hat (Lendenwirbelsäule (LWS), Brustwirbelsäule (BWS) oder Halswirbelsäule (HWS)). Meist äußern sie sich in Form von starken Schmerzen, Kribbeln sowie Taubheitsgefühlen in den Armen oder Beinen. Die Schmerzen entstehen aber auch oft nicht durch den Bandscheibenvorfall an sich, sondern durch die Entzündung der Nerven oder des Gewebes.

So kann beispielsweise der Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule Schmerzen im Nacken, in den Armen und Händen sowie Lähmungserscheinungen verursachen. Nicht selten können sich die Muskeln im Halswirbelsäulenbereich verhärten.

Bei einem Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule können Schmerzen in dem betroffenen Bereich auftreten. Dabei handelt es sich um die am seltensten auftretende Art der Bandscheibenvorfälle.

Ein Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule zeichnet sich durch starke Rückenschmerzen im unteren Bereich aus. Außerdem können diese Beschwerden ins Gesäß, in die Beine oder Füße ausstrahlen. Die verhärtete Muskulatur im Bereich der Lendenwirbelsäule kann ein Zeichen des Bandscheibenvorfalls im Bereich der Lendenwirbelsäule sein.

Wie gefährlich ist ein Bandscheibenvorfall?

Die Frage sollte eigentlich lauten “Wann stellt ein Bandscheibenvorfall eine Gefahr für die Gesundheit dar?”, denn viele Bandscheibenvorfälle verlaufen unbemerkt. Eher selten kommt es bei Bandscheibenvorfällen zu mittleren oder starken Rückenschmerzen. Oft kann ein Bandscheibenvorfall Ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigen, etwa, wenn ein Wirbel auf einen Nerv oder das Rückenmark drückt. Wenn Sie diesen Symptomen auf den Grund gehen möchten, nehmen Sie mit einem Doctor of Chiropractic Kontakt auf:

  • Taubheit in Armen und/oder Beinen

  • Gangunsicherheit

  • Kraftminderung in den Muskeln

Ein Doctor of Chiropractic oder eventuell Chiropraktiker wird Ihnen dabei helfen, Ihren Bandscheibenvorfall wirksam zu behandeln.

Ursachen von einem Bandscheibenvorfall

Viele Menschen haben schwache Bandscheiben. Dies führt jedoch nicht immer zu Beschwerden. Die Risse in den Bandscheiben entstehen meist als Folge von einer falschen Körperhaltung und falschen Bewegungsmustern, die über einen längeren Zeitraum eingenommen wurden. Das Risiko für einen Bandscheibenvorfall steigt durch einseitige Körperhaltung, wie bei Tätigkeiten, die überwiegend im Sitzen oder Stehen ausgeführt werden. Dasselbe gilt für Arbeiten, bei denen immer die gleichen Bewegungen gemacht werden, wie Heben und Drehen. Manchmal entsteht ein Bandscheibenvorfall jedoch auch plötzlich durch einen Unfall.

Außerdem kann die Alterung des Bindegewebes eine häufige Ursache des Bandscheibenvorfalls sein.

Amerikanische Chiropraktik in Bonn bei Bandscheibenvorfall

Der Bandscheibenvorfall ist eine Königsdisziplin der professionellen amerikanischen Chiropraktik! Wenn feststeht, dass der Bandscheibenvorfall  mittels Chiropraktik sofort behandelt werden kann, wird der Doctor of Chiropractic, auch Chiropraktor genannt, mit speziellen und sanften Handgriffen sich während einer Therapie um die Ursache kümmern. Die chiropraktische Behandlung verläuft für den Patienten sehr schnell und schmerzlos ab. Im Verlaufe der Therapie werden nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Beschwerden behoben.

Die Dauer der Behandlung mit Chiropraktik ist recht unterschiedlich und kann mehrere Behandlungen durch einen versierten Chiropraktiker, bzw. Chiropraktor erfordern.

Nach einer bereits erfolgten Behandlung in unserer Praxis bekommen Sie von unserem Doctor of Chiropractic eine Anleitung für die Übungen, die Sie Zuhause ausführen können. Selbstverständlich erhalten Sie als Patient ein ausführliches Übungsheft. Die Ausführung dieser Übungen aus der Chiropraktik unterstützt Ihre Beweglichkeit und stärkt den Bewegungsapparat im Ganzen.

Auch nach einem bereits erfolgten operativen Eingriff kann die amerikanische Chiropraktik eine Lösung zur langfristigen Verbesserung der Beweglichkeit darstellen. Denn nach einer erfolgreichen Operation ist die betroffene Stelle zwar vom Schmerz befreit, aber andere Stellen im Rücken oder im Becken können noch schmerzen.

Unsere Erfahrungen in der Behandlung von Patienten zeigen aber, dass eine Operation in vielen Fällen nicht notwendig ist.

Wie beuge ich einem Bandscheibenvorfall vor?

Auch nach der erfolgreichen Behandlung eines Bandscheibenvorfalls bleibt Ihr Rücken weiterhin anfällig für Beschwerden und sollte daher von einem versierten Chiropraktiker, bzw. Chiropraktor regelmäßig kontrolliert werden. Die Bildung von starken Bauch-, Oberschenkel- und Rückenmuskeln ist von hoher Bedeutung, denn dies kann bei der Vorbeugung von Bandscheibenvorfällen unterstützend wirken. Auf diese Weise wird Ihre Wirbelsäule besser geschont, wenn stärkere Kräfte auf sie einwirken. 

Ebenso wichtig ist das Einhalten einer gesunden Körperhaltung und der richtigen Hebetechniken. Sollten Sie übergewichtig sein, empfehlen wir Ihnen eine Gewichtsreduktion, um die Belastung auf Ihre Wirbelsäule zu minimieren. Zur Prävention können Sie Ihre Wirbelsäule regelmäßig von unseren Doctors of Chiropractic kontrollieren lassen.

Sie haben noch Fragen zur professionellen amerikanischen Chiropraktik oder interessieren sich für eine chiropraktische Behandlung in unserer Praxis durch einen versierten Doctor of Chiropractic oder Chiropraktor? Dann nehmen Sie per E-Mail oder Telefon mit uns Kontakt auf! Wir von American Chiro Care beraten Sie gerne!

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie direkt online Ihren ersten Wirbelsäulenscan. Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich für Neupatienten möglich ist, da alle weiteren Behandlungen ohne festen Termin erfolgen.

Online-Terminanfrage
Termin online buchenDoctolib