Rezeptideen aus unserer Teamküche

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Fußball Snack Schwarz-Rot-Gold

Zutaten
(Für 4 Portionen)

  • 24 Tortillachips
  • 24 Käsewürfel
  • 12 Cherrytomaten
  • 24 schwarze Oliven
  • 24 Fußballzahnstocher

Zubereitung

Als erstes die Cherrytomaten halbieren. Die Zutaten beginnend mit der Olive, gefolgt von der halben Cherrytomaten und dem Käsewürfel auf den Zahnstocher stecken. Anschließend auf einem Tortillachip plazieren. Diesen Vorgang 23mal wiederholen und alles auf einem Teller oder Tablett anrichten.

Hamburger mit Süßkartoffel Pommes

Zutaten (Für 4 Portionen)

Für den Burger

  • 650 g Rinderhackfleisch
  • 4 Blätter Eisbergsalat
  • 1 Tomate
  • ¼ Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 4 Burgerbrötchen
  • 4 EL Ketchup
  • Öl
  • Salz & Pfeffer

Für die Süßkartoffel Pommes

  • 500 g frische Süßkartoffeln
  • 2 EL Öl, z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 EL Stärkemehl
  • Optional: etwas Pfeffer, Chilipulver und je nach Geschmack Knoblauchgranulat oder -salz 


Zubereitung

Für die Burgerpattys die Hackfleischmasse mit je 1 TL Salz und Pfeffer würzen und ca. 2 Minuten mit den Händen kräftig vermengen. Aus dieser Masse vier gleich große 2 cm hohe, runde Pattys formen. Anschließend die Pattys auf ein mit Öl beträufelten Teller legen und mit Frischhaltefolie abgedeckt für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Salat, Tomate und Gurke waschen. Danach die Salatblätter trocken schütteln und die Tomate und Gurke in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.Die Brötchen halbieren und im Toaster leicht toasten. Die Pattys aus dem Kühlschrank nehmen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten gleichmäßig -je nach Geschmack medium oder durch- anbraten. Die Brötchenhälften mit Ketchup bestreichen. Salat und Gurke verteilen, je einen Patty auflegen und mit Tomate und Zwiebeln garnieren. Danach die obere Brötchenhälfte auflegen. 

Zuerst die Süßkartoffeln schälen. Danach längs in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Größere Kartoffeln können vorher quer halbiert werden. Um die bekannte Pommesform zu erhalten, die Süßkartoffeln in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. In einer Schüssel Öl, Salz und Paprika vermischen. Die vorbereiteten Süßkartoffeln ebenfalls in die Schüssel geben und mit dem Öl-Gewürz-Mix ordentlich vermengen. Tipp: Wenn Sie die Pommes besonders knusprig mögen, die Kartoffelstreifen, bevor sie in die Schüssel kommen, zusammen mit 1 EL Stärkemehl in einen Gefrierbeutel geben und miteinander vermischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Pommes auf dem Blech verteilen, dass sie neben- und nicht übereinander liegen. Bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) für 20-25 Minuten backen. Während des Backvorgangs regelmäßig kontrollieren, ob die Pommes nicht zu dunkel werden. Die fertigen Süßkartoffel-Pommes eventuell nochmals salzen und mit einem Dip nach Wahl servieren.

Fußball Cake Pops

Zutaten (Für 20 Stück)

Für den Teig:

  • 100 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 80 ml Milch
  • 150 g Doppelrahmfrischkäse (Zimmertemperatur)
  • Fett und Mehl für die Form
  • 20 Holzspieße oder Lollipop-Sticks

Für die Glasur:

  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 25 g Kokosfett (Palmin)

Für die Deko:

  • 500 g weißen Fondant
  • 2 ½ EL Quittengelee
  • 100 g schwarzen Fondant
  • Speisestärke zum Bearbeiten
  • Kokosfett zum Bearbeiten


Zubereitung

Für den Teig: Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Butter, Salz und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Anschließend das Ei unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Buttermaße rühren. Den fertigen Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Kastenform (ca. 20 cm) geben. Im Anschluss das Ganze im Ofen etwa 30 Minuten backen bis der Teig gar ist. Den Kuchen nach dem backen herausnehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Anschließend aus der Form stürzen und erkalten lassen. Den Kuchen zerkrümeln und mit dem Frischkäse mischen. Danach den Teig zu kleinen Bällchen (ca. 3-4 cm Durchmesser) rollen und kalt stellen.

Für die Glasur: Die Kuvertüre hacken und zusammen mit dem Kokosfett im heißen Wasserbad in einer kleinen Metallschüssel langsam schmelzen. Einen Holzspieß oder Lollipop-Stick ca. 2 cm tief in die flüssige Kuvertüre tauchen und im Anschluss genauso tief in den fertig geformten Cake-Pop stecken. Danach die fertigen Cake-Pops auf ein Tablett legen und für 15 Minuten in den Tiefkühler oder für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, so dass die Kuvertüre am Spieß fest wird und mit dem Teig verklebt, damit diese beim Tauchen nicht verrutscht. In der Zwischenzeit die restliche Kuvertüre wieder im heißen Wasserbad in einer Metallschüssel langsam schmelzen lassen. Danach die Cake-Pops portionsweise aus dem Tiefkühler/Kühlschrank nehmen und in die flüssige Kuvertüre tauchen. Die überschüssige Schokolade abtropfen lassen und den aufgespießten Cake-Pop in einen Becher stellen. Damit die Schokolade rundherum trocknen kann, ohne dass es an einer Seite eine platte Auflagefläche gibt. Die Schüssel mit der Kuvertüre nach Möglichkeit die ganze Zeit im Wasserbad stehen lassen damit die Schokolade beim Tauchen nicht so schnell fest wird.

Für die Deko: Die Arbeitsfläche mit der Speisestärke bestäuben. Anschließend den weißen Fondant etwa 3 mm dick ausrollen. Mit einer runden Form (ca. 10 cm Durchmesser) Taler ausstechen.
Tipp: Damit der Fondant, der gerade nicht gebraucht wird, nicht austrocknet, diesen in Frischhaltefolie gewickelt lassen und die Reste stets gut verpacken. Als Erstes die Kuchenbällchen mit etwas Quittengelee bestreichen. Anschließend jedes Bällchen mit einem ausgestochenen Fondant-Taler umhüllen. Rundherum gut andrücken und die Fondantreste abschneiden. (Tipp: Um die Reste wieder verwenden zu können, diese wieder zusammenkneten und, falls es zu trocken ist, etwas Kokosfett mit den Händen anwärmen und geschmeidig kneten. Danach unter den Fondant mischen.)
Für die Rauten den schwarzen Fondant ca. 3 mm dick ausrollen und in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen danach zu schrägen Rauten schneiden. Im Anschluss von jeder Raute an 2 Seiten die Spitze abschneiden um ein gleichmäßiges Sechseck zu bekommen. Zuletzt die Rauten mit etwas Quittengelee an die Fußball Cake-Pops kleben.